www.kostenlose-girokonten.com – Kostenlose Girokonten im Vergleich

www.kostenlose-girokonten.com – Kostenlose Girokonten im Vergleich

Die Zahl an kostenlosen Girokonten ist drastisch angestiegen. Die Banken wollen dabei nicht immer nur ihren Kunden ein besonderes Angebot machen, sondern natürlich auch Neukunden anlocken. Bevor man jedoch vorzeitig die Bank wechselt und sich an ein neues Konto binden lässt, sollten Konditionen und vor allem die versteckten Kosten miteinander verglichen werden. www.kostenlose-girokonten.com bietet hier eine bequeme Möglichkeit. Hier gibt es zwischen den Banken noch enorme Unterschiede. Ein kostenloses Girokonto wird von vielen Kunden als erstrebenswert gesehen. Bei einem kostenlosen Girokonto ist hauptsächlich die Rede von der wegfallenden monatlichen Grundgebühr. Die Gesamtkosten für ein Girokonto bestehen jedoch nicht nur aus der monatlichen Gebühr. Es kommen jedoch andere Kosten auf den Kontoinhaber zu, die man bei einem Vergleich immer im Auge behalten sollte. Bei den Lockangeboten wird selten von den Buchungsposten gesprochen. Diese fallen zwar nicht schwer ins Gewicht, bringen jedoch einen gewissen Betrag monatlich mit sich.

Auch wenn ein Girokonto keine Kontoführungsgebühren hat und man monatlich keinen Mindestbetrag auf der Bank einzahlen muss, muss man sich über die Buchungskosten informieren. Diese fallen bei verschiedenen Transaktionen an, die über das Konto durchgeführt werden. Wer nur eine sehr geringe Anzahl an Buchungen im Monat hat, kann über einen Wechsel nachdenken. Hier könnte sich zum Beispiel ein Blick in einen Girokonto Vergleich, wie man ihn auf der Seite www.kostenlose-girokonten.com findet, lohnen. Allerdings sind dabei auch die Zinskonditionen für die Guthabenzinsen zu vergleichen. Ein kostenloses Konto kann noch andere Dienstleistungen mit sich bringen, die bei der Bank bezahlt werden müssen. Die Angebote unterscheiden sich individuell zwischen den Banken. Oftmals werden die Girokonten auch mit der passenden Kreditkarte ausgegeben. Dabei handelt es sich jedoch nicht immer um echte Kreditkarten der Hausbanken, sondern manchmal nur um Debitkarten zum Girokonto. So kann eine zeitnahe Abbuchung vom Konto gewährleistet werden.